IoT: Hitachi HD44780 LCD — Display für Arduino

Ich entwickele gerade ein kleine Zeitsteuerung für meinen Fotoapparat, die über einen ESP8266 laufen soll. Was wirklich notwendig ist, könnte ich auch als „black box“ machen und funktioniert schon zufriedenstellend. Aber ich will auch etwas neues ausprobieren und deshalb auf einem Display etwas Feedback ausgeben, da manche Aktionen eine Stunde und länger dauern können. Aus dem vielfältigen Angebot habe ich mir einen Klassiker ausgesucht…

Display Hitachi HD44780 LCD

Das Hitachi HD44780 LCD mit I²C (vorne) und Bus-Anschluß (hinten).

Das zweizeilige Hitachi HD44780 LCD aka LCD 1602 mutet zwar 80er Jahre an, hat aber den Vorteil, das es preiswert ist und softwareseitig bei Arduino & Co. gut unterstützt wird (<LiquidCrystal_I2C.h>). Es gibt sie in gelb/grün und blau, hat 2 Zeilen je 16 Zeichen. Es gibt ähnliche Modelle mit 4 Zeilen und 20 Zeichen, die weitgehend kompatibel sind (wenn sie den selben PIC Display-Treiber verwenden; nur wegen der Schutzfolie sehen sie etwas muckelig aus).

IoT: Hitachi HD44780 LCD — Display für Arduino weiterlesen

IoT mit Arduino & Co.: Aller Anfang ist schwer.

Wenn ich von Internet of Things (IoT) spreche, ist meist eine Steuerung mit Mikrocontroller ESP8266 gemeint (bekannt unter dem ursprünglichen Projekt Arduino). Zwar beschäftige ich mich schon eine Weile damit, allerdings recht unsystematisch. Das führt gelegentlich zu simplen Fehlern — die mich aber zur Verzweifelung bringen. Deshalb soll jetzt nachgearbeitet werden.

In Arduino-Entwicklung einsteigen.

Wie in Arduino-Entwicklung einsteigen?

Das schöne an IoT ist, daß dort viele unterschiedliche Dinge zusammenkommen: Basteln mit Elektronik, Programmierung des Mikrocontrollers und Steuerung per Smartfon (vielseitig wie die Fotografie, die ja im weiteren auch eine Rolle spielt…). Eine nette Aktion ist, als ich auf der Maker Faire in Hannover in einem Workshop mit Anna eine Wort-Uhr zusammenbaue (zeigt die Zeit in Worten an; ESP8266 mit LED-Streifen).

IoT mit Arduino & Co.: Aller Anfang ist schwer. weiterlesen

F-Tasten statt Action Keys

Jeder, der mit einem Computer produktiv arbeitet, nutzt Tastenkürzel und Funktionstasten (zum Beispiel F5 Reload, F7 Rechtschreibkontrolle oder F11 für Vollbildschirmmodus und Alt+F4 zum Beenden von Tasks). Die „F-Tasten“ sind seit den 80er Jahren Standard auf jeder Tastatur. Mit dem Aufkommen von Notebooks und erst recht Netbooks wollen einige Hersteller die Extrazeile einsparen bzw. mit einem zweifelhaften Mehrwert versehen.

Ich will Funktionstasten.

Ich will Funktionstasten.

Somit tauchen stattdessen allerlei proprietäre Sondertasten für das absolut unverzichtbare Audio- und Video-Streaming oder Umschalten des Monitorausgangs auf. Wie kann man das wieder zurechtrücken? — Neuer Rechner, dasselbe Problem: Die hilfreichen F-Tasten sind wieder ein Stück kleiner geworden und zur Hardware-Steuerung umbelegt.

F-Tasten statt Action Keys weiterlesen

Gebraucht zum Neupreis*

Ebay ist für mich immer wieder ein Wunder: Einerseits wird man oft ein gebrauchtes, aber sehr gut erhaltenes Markenprodukt nicht los, wenn es vom Chinamann neuen Schrott billiger Alternativen im untersten Preissegment neu gibt — andererseits übersteigen manche Produkte gebraucht manchmal sogar den Neupreis (ohne Raritäten zu sein).

Für 1,- Euro mehr wäre es neu und mit Garantie (Quelle: Screenshot Ebay)

Für 1,- Euro mehr wäre es neu und mit Garantie…
(Quelle: Screenshot Ebay)

Ich habe meinen Beitrag von September 2012 vor kurzem überprüft — es hat sich relativiert….

Gebraucht zum Neupreis* weiterlesen

Praxistest: Cardreader von EC Technology

Viele Jahre verwende ich zum Übertragen der Bilder von Speicherkarten preiswerte Cardreader vom Discounter und als Reserve für unterwegs das Ebay-Schnäppchen. Probleme gab’s nie. Vor etwa einem Jahr wollte ich mir etwas besseres gönnen. Einerseits USB 3 wegen der größeren RAW-Dateien, andererseits die erneut erhöhte Kapazität für SD-Karten und gern auch eine bessere Verarbeitung.

Cardreader von EC Technology

Cardreader von EC Technology

Ich suche mir den EC Technology 3 in 1 Card Reader USB 3.0 für ca. 15 Euro aus, weil er wertig aussieht und die Einstecklänge gerade für die CF-Karte ein bißchen tiefer als bei den meisten anderen Geräten erscheint.

Praxistest: Cardreader von EC Technology weiterlesen

Unendliche Geschichte: Die richtige Tastatur…

Rii RK100 Mechanische Tactile Gaming Tastatur

Rii RK100 Mechanische Tactile Gaming Tastatur

Wenn es um Computer oder Fotoausrüstung geht, wird an allen Ecken und Enden geprotzt, aber bei einer Tastatur kann’s auch die Zugabe aus dem 10-Euro-Regal sein. Lediglich Gamer wissen gelegentlich eine gute Tastatur zu schätzen.

Obwohl ich konkrete Vorstellungen habe, bin ich seit Monaten erfolglos auf der Suche:

  • Schreibgefühl der guten alten IBMs & Co.
  • gern kabellos wegen des Krams auf meinem Schreibtisch
  • eine Beschriftung, die nicht nach 6 Wochen weg ist
  • Sondertasten für Lautstärke und Ruhemodus

Ein neuer Versuch mit derRii RK100 Mechanische Tactile Gaming Tastatur

Unendliche Geschichte: Die richtige Tastatur… weiterlesen

Action Keys — nein Danke!

Jeder, der mit einem Computer produktiv arbeitet, nutzt Tastenkürzel und Funktionstasten (zum Beispiel F5 Reload, F7 Rechtschreibkontrolle oder F11 für Vollbildschirmmodus und Alt+F4 für Task beenden). Die „F-Tasten“ sind seit den 80er Jahren Standard auf jeder Tastatur. Lediglich mit dem Aufkommen von Notebooks und erst recht Netbooks wollen einige Hersteller die Extrazeile einsparen.

Ich will Funktionstasten.

Ich will Funktionstasten.

Auf der anderen Seite tauchen stattdessen allerlei proprietäre Sondertasten für das absolut unverzichtbare Audio- und Video-Streaming oder Umschalten des Monitorausgangs auf. Wie kann man das wieder zurecht rücken?

Action Keys — nein Danke! weiterlesen