Saarbrücker Informatiker entwickeln Werbeblocker für Android-Apps

[PM] Wer im Internet surft und sich durch ständig aufblinkende Werbebanner belästigt fühlt, hat mittlerweile viele Möglichkeiten, diese am Laptop oder Smartfon auszublenden. Anders sieht es bei den Apps aus, die jeder Smartfon-Nutzer zu Dutzenden auf seinem Gerät installiert hat. Auch hier werden viele Angebote über Werbung finanziert, der Nutzer hat jedoch bisher kaum eine Chance, sich den störenden Einblendungen zu entziehen. Saarbrücker Informatiker haben daher jetzt eine Software entwickelt, mit der sich die Werbung von allen Apps für Android-Smartfons blocken läßt, ohne daß diese selbst angerührt werden. Den „SRT AdVersary“ kann jeder als Android-App gratis herunterladen.

Saarbrücker Informatiker entwickeln Werbeblocker für Android-Apps weiterlesen

Kindle kann mehr: Korrespondenz, Konzepte und Webartikel bequem lesen. [Update]

Kindle E-Book-Reader

Kindle E-Book-Reader.

Ein E-Book-Reader ist für E-Books — ja, auch… Wie so oft geht man bei Amazon mit dem Kindle einen Schritt weiter, denn du kannst auch persönliche Dokumente auf dem Gerät lesen. Dabei bist du nicht auf das spezielle E-Buch-Format festgelegt:

  • MOBI und AZW (Kindle E-Buch)
  • DOC bzw. DOCX (Microsoft Word)
  • HTML (Website)
  • RTF (rich text format)
  • TXT (reiner Text)
  • JPG (Bild)
  • GIF (Bild)
  • PNG (Bild)
  • BMP (Bild)
  • PDF (portable document format)

Dabei gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, wie die Dokumente auf das Gerät gelangen können und welche tollen Vorteile darin verborgen liegen…

Kindle kann mehr: Korrespondenz, Konzepte und Webartikel bequem lesen. [Update] weiterlesen

Speicherkarten-Barometer: 64 Gigabyte für 24,95 Euro.

Vom Osterhasen ein schickes Smartfon oder eine fette Kamera bekommen? Dann brauchst du wahrscheinlich noch eine passende Speicherkarte. 64 Gigabyte für schlappe 25 Euro (Quelle: Flyer Real KW15/2015)Gerade beim digitalen Filmen in Full HD oder gerade UHD/4K soll sich manche Kamera mit zu kleiner Speicherkarte gar nicht erst einschalten lassen.

64 Gigabyte für schlappe 25 Euro
(Quelle: Flyer „Real“ KW15/2015)

Bei „Real“ gibt es diese Woche zwei relativ günstige Karten: 64 Gigabyte für schlappe 25 Euro, allerdings im „Normal“-Format, oder 32 Gigabyte für knapp 12 Euro als Micro-SD (Quelle: Flyer „Real“ KW15/2015). Beide sind als Class 10 bzw. UHS-I gekennzeichnet und mit 45 bzw. 48 MB/s ausreichend schnell.

Geschwindigkeit spielt allerdings nur beim Filmen mit Full HD oder Fotografieren als RAW eine Rolle. Für die Kamera im Smartfon oder die MP3-Sammlung tut es auch eine „langsame“ Karte Class 4 oder Class 6, die jetzt mit „kleinen“ Größen bis 16 Gigabyte günstig angeboten werden (zum Beispiel 8 GB ab 2 Euro zzgl. Versand).

Speicherkarten-Barometer 2014/12 Dezember

Speicherkarten und USB-Sticks kann man immer brauchen — oder nicht?

Die aktuellen Angebote im Dezember 2014 bei Edeka, Expert und Real. (Quelle: Prospekte der jeweiligen Anbieter)

Die aktuellen Angebote im Dezember 2014 bei Edeka, Expert und Real.
(Quelle: Prospekte der jeweiligen Anbieter)

Ich kann mich noch gut an meinen ersten USB-Stick erinnern: 2003 freue ich mich über 64 Megabyte für rund 50 Euro von Penny — aber nur etwa drei Wochen, bis es bei Lidl zum selben Preis 128 Megabyte gibt. Seither betrachte ich Speichermedien als „Tagespreise“, bloß nicht „auf Vorrat“ kaufen. Was wird aktuell geboten?

Speicherkarten-Barometer 2014/12 Dezember weiterlesen

Einlesen: Raspberry Pi — was steckt dahinter, was kann er?

Es wird mal wieder Zeit, den Horizont zu erweitern. Deshalb arbeite ich mich in das Thema Microcontroller und Mini-PCs ein. Schon lange interessiere ich mich für Arduino, doch aus rein praktischen Erwägungen kommt mir nun der Raspberry Pi zuvor.

Einen Computer komplett in der Hand...

Einen Computer komplett in der Hand…

Nachdem einerseits die (kostenlose) Dropbox so langsam vollläuft, andererseits das Thema Datenschutz aktueller denn je ist, suche ich nach einer Alternative, beispielsweise à la OwnCloud. Auch meine Firmenkunden interessieren sich dafür. Nur dafür gleich einen konventionellen Server aufzustellen, scheint übertrieben — und ist Dank Raspberry Pi und anderer Mini-Computer auch gar nicht mehr notwendig. Bei mir soll er außerdem als Bildserver und Teamtool dienen. — Doch wie fängt man das ganze am besten an?

Einlesen: Raspberry Pi — was steckt dahinter, was kann er? weiterlesen

Pushbullet: Smartfon auf dem PC-Bildschirm — zum Beispiel WhatsApp.

Neben der Tatsache, daß die Politik in Sachen Datenschutz komplett versagt und den Bürger sogar ausländischen Geheimdiensten ausliefert, tut der Nutzer natürlich ein Übriges. Für die Bequemlichkeit und interessante Ideen werden Bedenken schnell über Bord geworfen…

PushBullet leitet Smartfon-Benachrichtigung auf PC um. (Quelle: Screenshot PC)

PushBullet leitet Smartfon-Benachrichtigung von WhatsApp auf PC um.
(Quelle: Screenshot PC)

So zum Beispiel für eine interessante App für Android und iOS, die eigentlich ein Dienst ist: Pushbullet kann Ihnen Benachrichtigungen vom Smartphone auch am Computer anzeigen. Wieder ein Grund, schwach zu werden…

Pushbullet: Smartfon auf dem PC-Bildschirm — zum Beispiel WhatsApp. weiterlesen

Mobil Drucken mit Instax Share SP-1

Obwohl alle Welt mit Smartfon und Tablett-PC unterwegs ist und damit Mobil drucken mit dem Fujifilm Instax Share SP-1 (Quelle/Bild: Amazon)Fotos jederzeit elektronisch angezeigt werden können, gibt es noch immer das Bedürfnis Bilder zu Papier zu bringen.

Mobil drucken mit dem Fujifilm Instax Share SP-1
(Quelle/Bild: Amazon)

Es ist eben doch etwas anderes, wenn man ein Erinnerungsfoto hinter den Spiegel stecken, an die Pinwand heften oder in einen Rahmen stecken kann. Und weil viele Fotos heutzutage sowieso mit einem mobilen Gerät aufgenommen werden, zielt auch der Instax Share SP-1 von Fujifilm darauf ab.

Mobil Drucken mit Instax Share SP-1 weiterlesen