Sprachlos? Sprichwörter und Phrasen auf Mausklick.

Gerade stoße ich auf eine nette Ablenkung in der Wundertüte Internet. Nein, kein Katzenvideo, sondern den Sprichwort-re-kombinator: Auf dieser Website werden Sprichwörter aus Fragmenten zusammengesetzt, was zum Teil zu tiefgründigen neuen Erkenntnissen führen kann:

Schlafende Hunde sind unergründlich.

Komplexe Zusammenhänge erläutert die Phrasendreschmaschine:

Phrasen maßgeschneidert

Phrasen maßgeschneidert

Sprachlos? Sprichwörter und Phrasen auf Mausklick. weiterlesen

Durchblick mit Atari SM 124

Für einen Rückblick durchsuche ich mein Archiv eigentlich nach Abbildungen meiner (Digital-) Kameras. Da ich Produktfotos schon immer „im Kontext“ mache, ist auf dem Bild von meiner Logitech auch ein zeitgenössischer Computerbildschirm zu sehen: ein Atari SM 124.

Ist das wirklich ein Monitor für den Schreibtisch -- Atari SM 124.

Ist das wirklich ein Monitor für den Schreibtisch — Atari SM 124.

Es ist ein Original Foto von ca. 1992 für meinen Bericht zur Logitech. Diapositiv, gescannt und mit Lightroom bearbeitet.

Durchblick mit Atari SM 124 weiterlesen

Sofortbilder mit Lightroom

Mit Digitalkameras, Bildbearbeitungssoftware und Druckern ist das Fotolabor komplett auf den Schreibtisch gewandert. Da ich meine Korrespondenz seit Jahren per Schwarzweiß-Laserdrucker erledige, widme ich der Druckfunktion von Lightroom lange Zeit wenig Beachtung. Als Schnäppchen schaffe ich mir allerdings vor einiger Zeit einen Canon Selphy an (ca. 100 €): Es ist ein handlicher Drucker, der im Thermosublimationsprinzip 10 x 15 cm große farbige „Postkarten“ druckt (mit zusätzlichem Akku ggf. auch mobil).

Das Bilderset für den Kindergarten und so...

Das Bilderset für den Kindergarten und so…

Da er einerseits nicht eintrocknen kann, andererseits eine hervorragende Druckqualität liefert, nutze ich ihn gern für Kleinigkeiten, wie zum Beispiel Paßfotos. Das weckt das Interesse an mehr Optionen…

Sofortbilder mit Lightroom weiterlesen

Speicherkartenbarometer [2016|07]

Wie so oft gibt ein Schnäppchenangebot den Anlaß mal wieder ein Speicherkartenbarometer zu recherchieren. Bei Ebay gibt es gerade zwei Angebote für SD-Karten mit 32 Gigabyte. Eine in Normalgröße für 6 Euro, die andere als Micro-SD (TF) inkl. Adapter für 7 Euro.

32 Gigabyte für 7 Euro (Quelle: Ebay)

32 Gigabyte für 7 Euro
(Quelle: Ebay)

Speicherkartenbarometer [2016|07] weiterlesen

Olivetti Quaderno als Vorkämpfer für mobiles Schreiben

Obwohl der Deutschunterricht der Schule nicht gerade bekannt dafür ist, kreatives Schreiben zu fördern, ist es doch meine Berufung geworden. Meine ersten Texte tippe ich im Adlersuchsystem noch mit offizieller Erlaubnis auf der Reiseschreibmaschine Olympia SF meines Vaters — die sonst im mitgelieferten Köfferchen „unantastbar“ verpackt in seinem Arbeitszimmer steht.

Olivetti Quaderno

Olivetti Quaderno als Vorkämpfer für mobiles Schreiben.
(Foto: Thorsten Luhm)

Allerdings interessiere ich mich auch für „Heimcomputer“ und nutze sie von Anfang an mehr zum Schreiben meiner Aufsätze als für Spiele. Leider ist man bei den ersten Computern an das Zimmer und den Schreibtisch gebunden, wobei „damals“ das elektronische Gerät oft den Kürzeren zieht, wenn draußen die Sonne scheint. Mangelnde Mobilität ist später auch beim beruflichen Schreiben oft ein Manko, weshalb ich mich immer brennend für tragbare Computer interessiere — die auch bezahlbar sind, wie beispielsweise der Olivetti Quaderno.

Olivetti Quaderno als Vorkämpfer für mobiles Schreiben weiterlesen

Mit dem Logitech Fotoman beginnt (für mich) die Digitalfotografie.

Die ersten Digitalkameras werden mit Sonden in den Weltraum geschossen, auf der Erde beginnt die digitale Fotografie für den Normalverbraucher deutlich später. In den 90er sind sie noch Teil der CeBIT , in den Kaufhäusern findet man sie als Unterhaltungsmedium zwischen den Stereoanlagen oder Fernsehgeräten.

Digitalfotografie seit 1992: Logitech Fotoman.

Digitale Fotografie seit 1992: Logitech Fotoman.
(Foto: Thorsten Luhm)

Der Fotoman von Logitech (FM-1) ist eine der ersten Digitalkameras im Hobbybereich und mit Anschluß an den Computer. Ich erprobe sie 1992/1993 einige Zeit in Verbindung mit einem Atari ST .

Mit dem Logitech Fotoman beginnt (für mich) die Digitalfotografie. weiterlesen

Minimalistisch und doch komfortabel: Amstrad Notepad NC100.

Obwohl der Deutschunterricht der Schule nicht gerade bekannt dafür ist, kreatives Schreiben zu fördern (statt endloser „Interpretationen“ toter Dichter), ist es trotzdem meine Berufung geworden. Meine ersten Texte tippe ich mit über den Tasten kreisendem Finger und „offizieller“ Erlaubnis auf der Reiseschreibmaschine Olympia SF meines Vaters — die sonst im mitgelieferten Köfferchen „unantastbar“ verpackt in seinem Arbeitszimmer steht.

Amstrad Notepad NC100

Minimalistisch und doch komfortabel: Amstrad Notepad NC100.
(Foto: Thorsten Luhm)

Allerdings interessiere ich mich auch für „Heimcomputer“ à la C64 (aka Brotkasten ), Atari XL (aka Türstopper) oder den den Apple ][ kompatiblen Banana -Computer und nutze sie von Anfang an mehr zum Schreiben meiner Aufsätze oder kleiner Berichte als für Spiele. Leider ist man bei den ersten Computern an das Zimmer und den Schreibtisch gebunden. Mangelnde Mobilität ist später auch beim beruflichen Schreiben oft ein Manko, weshalb ich mich immer brennend für tragbare Computer interessiere — die auch bezahlbar sind, wie beispielsweise das Amstrad Notepad NC 100 .

Minimalistisch und doch komfortabel: Amstrad Notepad NC100. weiterlesen