Online Color-Picker für Web-Entwicklung

Vorbei sind die Zeiten, in denen du einfach eine EXE anklickst um ein Programm zu starten. Fast immer muß es erstmal aufwendig installiert werden, ohne daß der Nutzen garantiert ist.

Farbpalette zusammenstellen.

Farbpalette zusammenstellen.

Deshalb erfreuen sich Online-Anwendungen zunehmender Beliebtheit: Sie müssen nicht herunter geladen und installiert werden — und sind in der Regel vom Betriebssystem deines Computers unabhängig und sogar auf dem Smartfon verfügbar.

Ein solches Tool ist der ColorPicker. Per Klick in das Farbfeld zeigt er die technische Definition hexadezimal, HSB und RGB an. Das „picken“ ist allerdings auf das Farbfeld der Homepage beschränkt. Darunter findest du ein nützliches Zusatzfeature, um korrespondierende Farben auszuwählen, beispielsweise Complementary Colors, Triade Colors, Tetrade Colors oder Analogic Colors. Mit „add to my color“ kann man sich selbst eine kleine Farbpalette zusammenstellen.

Ein wenig versteckt findet sich außerdem der nützliche Hinweis „Visit the Color Chart to see a list of color names“. Dort gibt es eine Liste, die zumindest in der Web-Entwicklung statt abstrakter HEX-Werte „sprechende“ Namen für die Farben verwendet.

Eine feste Installation hat aber auch Vorteile: Der „Just Color Picker“ (Windows) ist nicht auf das Browserfenster beschränkt, sondern kann per Pipette an jeder Stelle des Bildschirms eine Farbe aufnehmen (und kann direkt gestartet werden!). Dies ist besonders praktisch, wenn Werte von einem Programm in ein anderes übernehmen möchtest.

Ungeachtet dessen solltest bei Projekten nicht nur eine Dokumentation führen, sondern dort besonders solche Feinheiten wie die Farb-Codes aufnehmen.

One thought on “Online Color-Picker für Web-Entwicklung”

Schreibe einen Kommentar