Statt 300 Euro — mit dem Smartfon als Webcam in die Videokonferenz*

Wie gut, daß inzwischen so gut wie jedes Notebook und praktisch alle Smartfons mit mindestens einer Kamera ausgestattet sind. Aber es gibt ein paar Ausnahmen oder die Qualität läßt zu wünschen übrig. — Da klickt man sich schnell durch einen Shop und läßt sich kurzer Hand etwas besseres zuschicken.

Preise für Webcams erreichen astronomische Höhen. (Screenshot Amazon 7.5.2020)

Preise für Webcams erreichen astronomische Höhen.
(Screenshot Amazon 7.5.2020)

Wenn es es doch so einfach wäre… Aber hast du ein Smartfon zur Hand?

Smartfon als Webcam am PC für Videokonferenz nutzen.
(Youtube)

Enorme Preissteigerung

Gerade empfehle ich Fotofreund Holger meine bewährte Logitech C 270, die in HD (720p) ein ordentliches Bild überträgt — und muß feststellen, daß sie inzwischen drei- bis viermal so teuer für rund 100 Euro angeboten wird. Da ist die Logitech C 920 (Full HD) mit nur einer Verdoppelung auf etwa 150 Euro fast schon ein Schnäppchen (bei Drittanbietern bis 280 Euro!). Und trotzdem oft „nicht lieferbar“. Selbst die „no name“-Produkte — von denen ich wg. oft wirklich mieser Qualität abrate — sind weit von alten Tiefständen à la 5,99 Euro entfernt. Webcams entwickeln sich derzeit zum Luxusartikel.

Alternative Smartfon-Webcam

Inzwischen ist ein Handy für vieles gut zu gebrauchen, auch für eine Videokonferenz. Wenn du aber Bilder zeigen oder Software vorführen möchtest, stößt es jedoch an Grenzen. Doch es gibt eine clevere Lösung: Verwende doch dein Smartfon als Webcam am PC, beispielsweise: DroidCam. Die Lösung ist zweiteilig: Einerseits installierst du einen Smartfon-„Treiber“ (für Android oder Apple), andererseits einen PC-„Treiber“ für Windows (nur 500 kB…) oder Linux. Die Verbindung wird via WLAN oder USB-Kabel hergestellt und in kleinen Apps sowohl auf dem Handy als auch dem PC zur Kontrolle dargestellt.

DroidCam in OBS (Anroid/Windows)

DroidCam in OBS (Android/Windows).

Fazit DroidCam

Wenn das erledigt ist, ist das Smartfon sauber als Webcam eingerichtet. Du findest es in den selben Konfigurationsfenstern wie eine echte Webcam, zum Beispiel für OBS. In meinem Kurztest ist die Übertragung verzögerungsfrei und in guter Bildqualität (getestet per WLAN mit Android/Windows), obwohl die kostenlose Version nur mit 480p überträgt. Die zusätzliche „pro“ bietet etwas mehr Einstellmöglichkeiten sowie eine höhere Auflösung von 720p (Android, bei Apple gibt’s wohl ein Wasserzeichen). Wenn deine Kombination nicht dabei ist, werden dir im Appstore bestimmt ähnliche Programme vorgeschlagen. Einen Versuch ist es m. E. wert.

[Update]

Habe noch zwei Quellen gefunden: Selbst beim Chinamann Tomtop kostet die Logitech c270 z. Zt. (Mitte Juni 2020) stolze 45 Euro (als angeblicher „Flash Sale“, und die Billig-Cam immerhin knapp 11 Euro.

Die Logitech c270 kostet beim Chinamann rund 45 Euro.

Die Logitech c270 kostet beim Chinamann rund 45 Euro.
(Screenshot Tomtop Juni 2020)

Billig Webcam für knapp 11 Euro

Billig Webcam für knapp 11 Euro.
(Screenshot Tomtop Juni 2020)

Schreibe einen Kommentar