Bludit — Content-Management ohne SQL-Datenbank (Teil 3|5)

Meine erste Website bastele ich Anfang der 90er mit irgendwelchen Tools halb im Blindflug zusammen und lade sie bei „Compuserve Ourworld“ hoch. Dort bleibt sie, bis Compuserve sie abstellt. Inzwischen setze ich eine Website „nebenbei“ auch für kleine Projekte auf.

Content-Management-System ohne Datenbank heißt flat file.

Content-Management-System ohne Datenbank heißt „flat file“.

Obwohl ich einige Webseiten mit WordPress betreibe und sogar mehrere Einsteigerbücher zu Joomla und Drupal geschrieben habe, wirkt ein solches CMS wie mit Kanonen auf Spatzen usw. zu schießen. Die einfachere Alternative heißt Flat File CMS. Das heißt, keine statische Website, aber Verwaltung ohne Programmierung und ohne (SQL-) Datenbank. — Im ersten Teil stelle ich kurz das Konzept vor, im zweiten HTMLy und jetzt geht es exemplarisch Bludit.

Bludit — Content-Management ohne SQL-Datenbank (Teil 3|5) weiterlesen

HTMLy — Content-Management ohne SQL-Datenbank (Teil 2|5)

Meine erste Website bastele ich Anfang der 90er mit irgendwelchen Tools halb im Blindflug zusammen und lade sie bei „Compuserve Ourworld“ hoch. Dort bleibt sie, bis Compuserve sie abstellt. Inzwischen setze ich eine Website „nebenbei“ auch für kleine Projekte auf.

Content-Management-System ohne Datenbank heißt flat file.

Content-Management-System ohne Datenbank heißt „flat file“.

Obwohl ich einige Webseiten mit WordPress betreibe und sogar mehrere Einsteigerbücher zu Joomla und Drupal geschrieben habe, wirkt ein solches CMS wie mit Kanonen auf Spatzen usw. zu schießen. Die einfachere Alternative heißt Flat File CMS. Das heißt, keine statische Website, aber Verwaltung ohne Programmierung und ohne (SQL-) Datenbank. — Im ersten Teil stelle ich kurz das Konzept vor, jetzt geht es exemplarisch um das CMS HTMLy.

HTMLy — Content-Management ohne SQL-Datenbank (Teil 2|5) weiterlesen

Content-Management ohne SQL-Datenbank (Teil 1|5)

Meine erste Website bastele ich Anfang der 90er mit irgendwelchen Tools halb im Blindflug zusammen und lade sie bei „Compuserve Ourworld“ hoch. Dort bleibt sie bis Compuserve sie abstellt. Inzwischen setze ich eine Website „nebenbei“ auch für kleine Projekte auf.

Content-Management-System ohne Datenbank heißt flat file.

Content-Management-System ohne Datenbank heißt „flat file“.

Obwohl ich mehrere Webseiten mit WordPress betreibe und sogar Einsteigerbücher zu Joomla und Drupal geschrieben habe, wirkt ein solches CMS wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Dann greife ich meist zum Editor und tippe HTML und CSS komplett von Hand ein. Eigentlich kein Problem, doch relativ zeitaufwendig und vor allem schlecht dazu geeignet dies für Dritte zu tun. Egal wie klein später eine Änderung sein soll, man kann einem Laien einfach nicht zumuten Änderungen direkt im Quelltext zu machen, seien sie auch noch so klein. Die einfachere Alternative heißt Flat File CMS. Das heißt, weg von der statischen Website, aber Verwaltung ohne Programmierung und ohne (SQL-) Datenbank. — Im ersten Teil geht es um die grundsätzliche Konzeption.

Content-Management ohne SQL-Datenbank (Teil 1|5) weiterlesen

UwAmp: Server-Alternative zu XAMPP.

Manchmal kommt man Hundersten zum Tausendsten oder vom Stock aufs Stöckchen. Bei meiner Recherche nach einem CMS, das ohne SQL-Datenbank auskommen soll, stoße ich auf ein paar interessante Programme, die ich sofort auf einem shared hosting im Internet teste. Während das eine Programm prima läuft, zickt das andere rum. Leider hilft mir die Fehlermeldung „404“ nicht weiter, da die angeblich nicht gefundenen Dateien vorhanden sind…

uwAmp Server Kontroll-Panel

uwAmp Server Kontroll-Panel

Ich möchte es deshalb in anderer, kontrollierter Umgebung testen. Dazu verwendet man dann am besten einen lokalen Webserver, also gewissermaßen auf dem eigenen PC simuliertes Internet. Platzhirsch ist dort seit zehn Jahren XAMPP (für Windows, Mac und natürlich Linux). Doch das ist mir im Moment mit mehr als 100 MB Download und einer entsprechend großen Installation zu aufwendig, zumal ich solch eine Entwicklungsumgebung nicht ständig benötige.

Deshalb fragen viele Nutzer „What are some XAMPP alternatives?“ und das Blog Quora antwortet mit einer kleinen Liste:

  • AMPPS
  • EasyPHP
  • Uniform Server
  • UwAmp
  • Wamp Server

UwAmp: Server-Alternative zu XAMPP. weiterlesen

Online Color-Picker für Web-Entwicklung

Vorbei sind die Zeiten, in denen du einfach eine EXE anklickst um ein Programm zu starten. Fast immer muß es erstmal aufwendig installiert werden, ohne daß der Nutzen garantiert ist.

Farbpalette zusammenstellen.

Farbpalette zusammenstellen.

Deshalb erfreuen sich Online-Anwendungen zunehmender Beliebtheit: Sie müssen nicht herunter geladen und installiert werden — und sind in der Regel vom Betriebssystem deines Computers unabhängig und sogar auf dem Smartfon verfügbar.

Online Color-Picker für Web-Entwicklung weiterlesen

Codec Pack zeigt RAWs direkt im Explorer an.

Die grafische Oberfläche von Windows zeigt nicht nur Dateien als einprägsames Icon an, sondern Bilder als echte kleine Vorschau. Leider unterstützt Windows von Haus aus nur JPG, BMP, PNG, GIF oder TIF. Andere Bildformate müssen sich mit einem Symbol begnügen, besonders RAW-Dateien.

RAW-Vorschau im Explorer.

RAW-Vorschau im Explorer.

Im Laufe der Zeit konnte ich mein System mit Einzellösungen Stück für Stück anpassen: Codecs für Canon gibt’s vom Hersteller, auch Microsoft bietet eine kleine Codec-Sammlung und Adobe hat etwas für DNG im Angebot. Doch für die RW2 meiner Lumix finde ich auf diesem Wege leider nichts. Da muß ich dann doch auf eine Drittanbieterlösung zurückgreifen…

Codec Pack zeigt RAWs direkt im Explorer an. weiterlesen

Themenheft der APA für die Medien.

Es hat sich rumgesprochen, Bannerwerbung nervt. Whitepaper zum Thema Tablett und Zeitung (Quelle: a. a. O.)Stattdessen versucht es das eine oder andere Unternehmen jetzt mit „Mehrwert“. Im Amateurbereich werden E-Books angeboten, im Business-Sektor nennt man es gern „Whitepaper„.

Whitepaper zum Thema „Tablett und Zeitung“
(Quelle: a. a. O.)

Die APA (Austria Presse Agentur), die nationale Nachrichtenagentur und nach eigenen Angaben der führende Informationsdienstleister Österreichs, bietet ebenfalls kostenlose Schriften. „Kostenlos“ — du bezahlst mit deinen Daten bevor ein Download möglich ist (allerdings ohne den Umweg über einen Downloadlink).

Themenheft der APA für die Medien. weiterlesen