Arno Schmidt als Fotograf

Arno Schmidt als Fotograf.Hört eigentlich noch jemand Radio — abseits vom nervenden Dudelfunk mit überdrehten Moderatoren und immer gleicher Mainstreammusik? Bei Deutschlandradio und Deutschlandfunk und anderen Sendern für qualifizierte Minderheiten gibt es auch heute noch manche Perle vom Hörspiel bis zur Reportage.

Arno Schmidt als Fotograf..

Zum Beispiel beim Deutschlandradio Kultur am 3.2.2016 „Absolute Stille garantiert “ über Arno Schmidt (1914 – 1979) und Bargfeld, wo er mehr als zwanzig Jahre lebte: „Absolute Stille garantiert. Poststelle beim Gastwirt, ein weiteres Telefon beim Kaufmann, keine Kirche.“ (Quelle: a. a. O.). Ich beneide ihn ein wenig.

Arno Schmidt als Fotograf weiterlesen

DNG-Dateien direkt am Desktop ansehen.

Der Vorteil einer grafischen Benutzeroberfläche ist, daß viele Dateien nicht einfach nur als Symbol dargestellt werden, sondern auch eine kleine Vorschau bieten. Dies ist gerade bei der Bildverwaltung sehr hilfreich, bei BMP, JPG und TIF klappt das problemlos.

Mit dem Codec von Adobe kann man direkt zugreifen.

Mit dem Codec von Adobe kann man direkt auf DNG zugreifen.

Leider hakt es gelegentlich bei nicht so populären Formaten, wie RAW und DNG, wobei RAW noch nicht mal ein einheitliches Format, sondern eher ein Oberbegriff ist. Dabei geht es nicht nur um die Vorschau, sondern die Dateien überhaupt auch öffnen zu können.

DNG-Dateien direkt am Desktop ansehen. weiterlesen

Kostenloser Ratgeber für Baby-Fotos — warum verstecken?

Die Werbewirtschaft hat es geschafft, daß die Zielgruppe auf die unerwünschten Avancen zunehmend genervt reagiert. Und obwohl es dort um Millionenbeträge geht, scheint dies die Auftraggeber wenig zu stören: Während der „Werbepause“ auf die Toilette, Werbemails in den Spam-Ordner, Banner mit Popup-Blocker ausblenden…

Baby-Fotografie leicht gemacht (Quelle Screenshot Website a. a. O.)

Baby-Fotografie leicht gemacht
(Quelle Screenshot Website a. a. O.)

Dabei kann man sich doch mit wenig Aufwand beliebt machen, indem man etwas nützliches verschenkt. Zum Beispiel einen kleinen Fotoratgeber, wie „10 Tipps für die Baby-Fotografie zu Hause“.

Kostenloser Ratgeber für Baby-Fotos — warum verstecken? weiterlesen

Spyder 5 — Update des Monitor-Kalibrierungs-Tools verfügbar.

[PM] Wenn es um digitale Fotografie geht, kommt nicht selten ein wichtiges Detail zu kurz: ein ordentlicher Monitor. Damit ist allerdings keine prestigeträchtige Größe gemeint, sondern eine möglichst gute Farbdarstellung. Dabei reicht es aber nicht, ein sehr gutes Panel zu verwenden — IPS empfehlenswert — sondern es muß auch kalibriert werden, damit es im weiteren Verlauf keine farbstichigen Überraschungen gibt.

Die neuen Modelle von Datacolor Spyder 5 -- die inneren Werte zählen. (Quelle: Screenshot Amazon Website)

Die neuen Modelle von Datacolor: Spyder 5 Pro, Elite, Expreß — die inneren Werte zählen.
(Quelle: Screenshot Amazon Website)

Der in diesem Bereich bekannte Hersteller Datacolor stellt mit dem Spyder 5 die nächste Generation an Monitorkalibrierungslösungen für passionierte Fotografen vor.

Spyder 5 — Update des Monitor-Kalibrierungs-Tools verfügbar. weiterlesen

Wähle mich — und gewinne ein iPad Air.

Die Fotocommunity ist eine der bekanntesten Plattformen auf denen (Hobby-) Fotografen ihre Wahl zum besten Fotoblog. (Bild: Fotocommunity)Bilder präsentieren und sich fachlich austauschen können.

Wahl zum besten Fotoblog 2014.
(Bild: Fotocommunity)

Doch berichtet wird auch an vielen anderen Stellen im Internet, wie beispielsweise in Blogs privater oder professioneller Fotografen. Dazu führt Fotocommunity in den nächsten Wochen eine Wahl zum „Besten Fotoblog“ durch, bei der du über dieses Formular deine Stimme für 7oom.net abgeben kannst (in der Liste gaaanz unten hinter Z…).

Unter allen Teilnehmer der Abstimmung verlost Fotocommunity ein iPad Air (sofern du zusätzlich eine E-Mail-Adresse angibst).

Rechthaberei… Beiträge auf Slideshare

Je einfacher das Fotografieren aus technischer Sicht wird, desto komplizierter wird es aus rechtlicher. Ob engagierter Hobbyist, Freiberufler oder Webentwickler, sowohl bei der Aufnahme vor Ort als auch bei der anschließenden Verwendung auf einer Website muß man sich um Bilder Gedanken machen. Statt dicker Fachbücher hat sich die Recherche im Internet bewährt. Auf Plattformen wie Slideshare findet man oft Vortragsfolien (daher der Name) oder „Handouts“ von Vorträgen. Diese kommen meist nicht nur schnell auf den Punkt, sind praxisnah und in der Regel kostenlos.

Erster Treffer: „Das Recht am eigenen Bild. Einschränkung bei der bildlichen Darstellung von Personen“ — Hört sich vielversprechend an — doch als ich zur Checkliste vorrücken möchte, merke ich: Es ist leider wieder einmal nur ein nicht kenntlich gemachtes Probekapitel, das aus vier Seiten besteht… Auch „Leitfaden zum Fotorecht“ ist nur eine Leseprobe. Ärgerlich, doch dazu nützlich, an Hand der automatischen Vorschläge von Slideshare weiter zu suchen.

Achtung, dieser Beitrag ist weder Rechtsberatung noch Empfehlung, sondern lediglich ein Hinweis auf rechtliche Fragestellungen. Manchmal hilft noch der gesunde Menschenverstand….

Die weitere Suche bringt bessere Treffer…

Rechthaberei… Beiträge auf Slideshare weiterlesen