Mobil unterwegs: 10-Zoll-Tablett für 60 Euro — ist das ein Schnäppchen? [Update]

Der klassische Desktop-PC stirbt aus, nach dem Boom der Netbooks kommen nun die Tablet(t) s. Vollkommen ausreichend zum Surfen, Chatten und ein paar Kleinigkeiten mehr — und sie nehmen nicht einen ganzen Schreibtisch in Beschlag. Trotzdem liegt manches Gerät durchaus in der Preisklasse eines normalen Computers, weshalb nach Schnäppchen Ausschau hält…

Archos Arnova 10b Tablett-PC (Quelle: Ebay)

Archos Arnova 10b Tablett-PC
(Quelle: Ebay)

Anfang Oktober 2013 wird bei Ebay ein „ARCHOS ARNOVA 10b G2 Tablet, 25.4cm (10″) DualTouch Display, Android 2.3, 4GB“ angeboten — für 60 Euro inkl. Versand. Da kann man doch nichts falsch machen — was würde ich einem Freund antworten? Es kommt darauf an, was du machen möchtest… (irgendwie Radio Eriwan )

Mobil unterwegs: 10-Zoll-Tablett für 60 Euro — ist das ein Schnäppchen? [Update] weiterlesen

Der neue Kindle Fire HDX und Kindle 4 für 39 Euro

[PM / (thl)] Ich habe es schon öfter gefragt — wenn nicht jetzt, wann dann? Nun ist das Einstiegsmodell des Kindle E-Book-Readers mit E-Ink-Display schon wieder im Preis gefallen. Beim Elektrogroßmarkt Saturn wird er zur Zeit für 39 Euro angeboten (Artikelnummer 1647248).

Kampfpreis: Kindle 4 für 39 Euro (Quelle: Saturn)

Kampfpreis: Kindle 4 für 39 Euro
(Quelle: Saturn)

Kampfpreis oder Ausverkauf: „Der“ Kindle — aka Kindle 4 (K4) — gilt aus Sicht von Amazon als Einstiegsgerät, der Paperwhite als Vorzeigemodell. Beide zeichnet ein E-Ink-Display aus, mit dem man besonders gut unter freiem Himmel in der prallen Sonne lesen kann. Mit ca. 200 Gramm ist der Reader so leicht, daß man ihn auch länger in einer Hand halten und und gut in die Tasche stecken kann. Das Konzept ist m. E. zur Zeit das ausgereifteste am Markt, wenn man elektronische Bücher lesen möchte. Den „txtr“ habe ich mir nur zu „Forschungszwecken“ zugelegt und liegt meist ungenutzt herum (gibt’s Hacks dazu?).

Der neue Kindle Fire HDX (Bild: Amazon)

Der neue Kindle Fire HDX
(Bild: Amazon)

Allerdings ist der K4 nicht die eierlegende Wollmilchsau, das soll künftig der neue Kindle Fire HDX — die dritte Kindle Fire-Generation — übernehmen (ab ca. 400 Euro, mehr Tablett-PC und Multimedia-Station als E-Book-Reader, Vorgänger wird preiswerter angeboten). Der neue Kindle Fire HDX kommt mit einem neuen Display mit besonders hoher Pixeldichte und genauer Farbdarstellung (100% sRGB) sowie mit einem starken Quad-Core-Prozessor mit 2,2 GHz. Darüber hinaus enthält er die neueste Version des Fire OS sowie exklusive neue Funktionen und Services wie Kindle FreeTime, „Bitte nicht stören“ (Quiet Time) oder neue Cloud-Sammlungen.

Der neue Kindle Fire HDX und Kindle 4 für 39 Euro weiterlesen

Kindle Paperwhite für 99 Euro und Kindle Fire 60 Euro billiger

Wenn der deutsche Buchhandel über die Dominanz von Amazon insbesondere bei eBooks jammert, sind sie selbst Schuld: Tolino und angeblich „freies“ ePUB sind zwar ein netter Ansatz, aber wie so oft nicht zu Ende gedacht! Auf der anderen Seite bleibt Amazon beständig am Ball. Wie neulich bereits vermeldet, gibt es das „Einsteiger„-Gerät K4 ür schlanke 49 Euro (fraglich, ob nur Aktion oder schon Dauerpreis).

Den Kindle Fire gibt's 60 Euro günstiger.

Den Kindle Fire gibt’s 60 Euro günstiger.

Und für den Kindle Paperwhite steht ein Hardware-Update an, das voraussichtlich ab 9. Oktober 2013 ausgeliefert wird. — Möglicher Schnäppchentipp (konnte ich in der Praxis nicht überprüfen — bitte Rückmeldung über die Kommentare): Wer als Prime-Kunde bei der Bestellung „KINDLE99“ als Gutscheincode eingibt, bekommt 30 Euro Rabatt und zahlt dann nur noch 99 Euro! Wer noch kein Prime-Kunde ist, kann eventuell den Probemonat nutzen oder für 29 Euro/Jahr abonnieren. Auch der Kindle Fire HD ist im Preis gesenkt und kostet nur noch günstige 139 Euro (in 7 Zoll und mit „Spezialangeboten“).

Es kindelt wieder… Update für Paperwhite und K4 für 49 Euro

Während andere noch vom E-Buch reden, geht es bei Amazon Schlag auf Schlag: Rund ein Jahr nach Markteinführung gibt es ein „Update“ vom Kindle Paperwhite, dem E-Ink-Reader mit eingebauter Beleuchtung. Es bleibt beim Preis von 129 Euro (WLAN, G3 189 Euro), man kann sofort bestellen, muß sich bis zur Lieferung aber noch bis Anfang Oktober gedulden. — Ist die Beleuchtung jetzt tatsächlich gleichmäßig, was taugen die neuen Funktionen?

Auf der anderen Seite versüßt Amazon potentiellen Kunden das „Basis“-Gerät Kindle 4: Statt bisher 69 Euro ist es (zeitlich begrenzt) für 49 Euro erhältlich — vielleicht als Zweitgerät oder zum Verschenken? Es wäre natürlich toll, wenn Amazon einige der Softwareverbesserungen auch dem K4 angedeihen lassen würde. — Anbei noch ein paar Infos aus der Pressemitteilung (Quelle: Amazon)…

Es kindelt wieder… Update für Paperwhite und K4 für 49 Euro weiterlesen

Kindle 4 E-Reader für 49 Euro

Die meisten E-Book-Fans werden ihren Kindle wohl direkt bei Amazon bezogen haben, obwohl die Geräte schon seit geraumer Zeit auch im freien Handel erhältlich sind. Doch da der Händler vor Ort meistens nicht preiswerter, dafür aber pingeliger beim Umtausch ist, ist dies kaum eine Alternative…

Kindle 4 bei Saturn für 49 Euro im Angebot.

Kindle 4 bei Saturn für 49 Euro im Angebot.

Überraschung: Zur Zeit gibt es das empfehlenswerte Basisgerät Kindle 4 bei Saturn für nur 49 Euro. Damit wird die letzte Preissenkung von Amazon auf z. Zt. 69 Euro nochmals um 20 Euro unterboten. Wie lange dieser Preis bestehen bleibt, geht aus dem Angebot leider nicht hervor.

Kindle für nur 59 Euro — wenn nicht jetzt, wann dann?

Amazon will es jetzt wissen: Wer sich für den E-Book-Reader Kindle interessiert und sich trotz der Preissenkung im Herbst 2012 noch nicht zu einem Kauf durchringen kann, bekommt eine zweite Chance: nur heute bis Montag abend gibt es den Kindle für 59 Euro.

Der Einstiegs-Kindle für nur 59 Euro.
(Quelle: Amazon)

Dieses Angebot gilt bis Montag, 4. Februar 2013, 23.59 Uhr. In diesem Zeitraum kann man bis zu fünf Geräte zu diesem Sonderpreis erwerben (im neuen schwarzen Finish). Der Kindle kann mehr als nur E-Books anzeigen, wie mein Praxistest zeigt. Durch die individuelle E-Mail-Adresse lassen sich nicht nur eigene Dokumente darauf senden, sondern auch Websites, RSS-Feeds oder sogar Infos zu kostenlosen Downloads .

Kindle für nur 59 Euro — wenn nicht jetzt, wann dann? weiterlesen