Lightpainting am Maschsee

Es gibt ja gelegentlich die Situation, daß man nach einer Fotoaktion nach Hause kommt — und dann die Bilder auf dem großen Bildschirm leider gar nicht mehr so toll aussehen, wie man es sich vor Ort erhofft hatte. Beim Lightpainting ergeht es mir oft andersherum: Ich bin immer wieder über Details überrascht und habe selten zuvor beim ersten Sichten in Lightroom so viele 4-Sterne-Bewertungen für das unbearbeitete Bild vergebe. Die hohe Trefferquote ist allerdings auch darauf zurückzuführen, daß wir diese Fotoaktionen mehr oder weniger akribisch vorbereiten. Das ist etwas, wofür ich gern Mal als Erbsenzähler kritisiert werde.

Lightpainting

James B. läßt grüßen.

Lightpainting am Maschsee weiterlesen

Bildbearbeitung Luminar 3 kostenlos

Nachdem Adobe viele Nutzer mit dem Zwangsabo verprellt, sind viele auf der Suche nach einer Alternative zu Lightroom. Obwohl das Konzept simpel ist, tun sich die Konkurrenten schwer. Dabei stehen Luminar und On1 hoch im Kurs.

Luminar 3 gibt's jetzt gratis.

Luminar 3 gibt’s jetzt gratis.

Bildbearbeitung Luminar 3 kostenlos weiterlesen

Mach‘ ’ne Fliege ohne Makro

Was werde ich ich zum Teil wegen meiner Tipps zur einfachen Makrofotografie angefeindet: Es gehe keinesfalls ohne spezielles Makroobjektiv, Zoomobjektive seien „Flaschenböden“ und wenn du nicht mindestens 200 Bilder stackst, hast du sowieso keine Ahnung. Sicherlich kann man damit das Optimum an Qualität erreichen, fragt sich nur, ob ein lebendes(!) Insekt so lange auf dich wartet.

Makrofoto Fliege

Makrofoto einer Fliege.

Fast alle Superaufnahmen, die du bei Spezialisten zu sehen bekommst, sind Präparate! Diese Fliege krabbelt munter an der Fensterscheibe herum. Viele „Experten“ vergessen, daß zu Anfang so viel Spezialausrüstung gar nicht zur Verfügung steht und außerdem einen Haufen Geld kostet (und du noch gar nicht weißt, ob es dir langfristig überhaupt Spaß macht). Aber zum Glück geht es auch anders…

Mach‘ ’ne Fliege ohne Makro weiterlesen

Für Lightroom 9 muß konvertiert werden, Panorama verschlimmbessert.

Seit ein paar Tagen gibt es bei Lightroom ein Update oder sogar ein Upgrade, wenn man die neue Major Release „9“ so interpretieren möchte. Aber es braucht einen nicht zu interessieren, seit „alle“ im Zwangsabo sind (sofern nicht landesweit die Server abgeschaltet werden wie beisplw. in Venezuela).

Für Lightroom 9 muß konvertiert werden

Für Lightroom 9 muß der Katalog konvertiert werden.

Bei einem Versionssprung erwartet man eigentlich erhebliche Neuerungen, wie beispielsweise ein Focusstacking. Doch nichts dergleichen, es gibt Verbesserungen im Detail. Eines fällt allerdings sofort auf, für Lightroom 9 muß erneut der Katalog konvertiert werden. Das nimmt bei meinen rund 110.000 Bildern sowie den zugehörigen Vorschauen gehörig Zeit in Anspruch, ist also nicht „nebenbei“ zu erledigen, wenn man noch etwas wichtiges zu erledigen hat (und ist wie immer nicht abwärtskompatibel).

Für Lightroom 9 muß konvertiert werden, Panorama verschlimmbessert. weiterlesen

Parkschlößchen [vor 10 Jahren]

Bei Panorama-Foto denken viele Nutzer an weitläufige Landschaftsaufnahmen. Du kannst diese Technik aber auch gut als Weitwinkel-Ersatz verwenden. Da Software das zu Grunde liegende Stitching („Zusammenflicken“) inzwischen ganz gut im Griff hat, muß diese Technik nicht in der Kamera eingebaut sein. Im Gegenteil, externe Software ist da oft leistungsfähiger und profitiert vom technischen Fortschritt.

Das Parkschlößchen wird renoviert

Das Parkschlößchen wird renoviert (2009).

So entsteht das Foto eines alten Ausflugslokals aus 19 Teilaufnahmen, die ich vor rund zehn Jahren mit meiner Canon Powershot G7 mache. Eine hochwertige Kompaktkamera, die allerdings nur ein schwaches Zoom ab ca. 35 mm KB bietet (7,4 mm Brennweite x 4,9 Crop-Faktor, heute kann ich auf echte 14 mm KB zurückgreifen). Ich mache damals diese Aufnahmen „auf Vorrat“, weil 2009 die Software noch hakelig arbeitet, aber 2019 steht sie sogar in Lightroom zur Verfügung (ab LR 5).

Parkschlößchen [vor 10 Jahren] weiterlesen

Lightroom — zum Prime Day 36 Euro billiger

Heute ist bei Amazon „Prime Day“ und wir kaufen unnütze Dinge, weil sie billig sind. — Oder? Seit Ende letzten Jahres zwingt Adobe auch die Nutzer der Bildverwaltung/-bearbeitung Lightroom ins Abo. Nicht wenige Kunden bleiben auf Grund dieser Taktik bei einer älteren Version oder nutzen die Gelegenheit, sich nach Alternativen umzusehen.

Zum Prime Day 36 Euro preisgünstiger

Zum Prime Day 36 Euro preisgünstiger

Wenn du aber aus beruflichen Gründen „up to date“ bleiben mußt, kann dir der heutige Prime Day bei Amazon das Update versüßen: statt 130,99 Euro gibt es das Fotografen-Abo (d. h. Lightroom und Photoshop) für 94,99 Euro — du kannst also 36 Euro sparen, sofern du Amazon „Prime“-Kunde bist. So kann man erstmal ein Jahr relativ günstig überbrücken und dann weitersehen.

Apropos: Wer schon ein Abo hat kann dieses Angebot vermutlich auch nutzen, wobei sich die Zeiträume wohl addieren (bitte selbst überprüfen).

Lightroom Workflow: Bilder Importieren und Sichten [Video-Tutorial]

Lightroom ist nicht nur RAW-Entwickler/Bildbearbeitung, sondern auch Organisationstool und Archiv. Ich zeige dir meinen Workflow zu Import und Sichten von Bildern. Im ersten Teil geht es es um den Import, im zweiten ums Sichten und im dritten Teil um detailliertes Vergleichen: Teil 1, Teil 2, Teil 3.

Lightroom Workflow: Fotos Importieren und Sichten.

Lightroom Workflow: Bilder Importieren und Sichten [Video-Tutorial] weiterlesen