Der SEO-Diver taucht jetzt gratis nach Keywords

[PM] Frohe Kunde aus Hannover: Die Abakus Internet Marketing GmbH stellt mit dem SEO-Diver eines ihrer leistungsfähigsten Tools zur Homepageoptimierung zur uneingeschränkten kostenlosen Nutzung zur Verfügung. Mit dem SEO-Tool bekommst du die Möglichkeit, die eigene oder fremde Webseiten — was macht die Konkurrenz besser — nach SEO-Gesichtspunkten zu überprüfen und die daraus gewonnenen Informationen zu nutzen.

Dazu mußt du dich lediglich auf seodiver.com registrieren, um den kostenfreien Zugang nutzen zu können. Darüber hinaus verspricht der Anbieter die einzelnen Tools und Funktionen ebenfalls ausführlich zu erklären, um das Tool bestmöglich nutzen zu können. Nach erfolgreicher Registrierung erhälst du ferner nützliche Tipps als Leitfaden für die Benutzung. Außerdem steht dir ein eigener Service-Mitarbeiter zur Seite, der bei Bedarf Hilfe leistet.

Der SEO-Diver taucht jetzt gratis nach Keywords weiterlesen

Automatische Textanalyse

Ein Autor hat es nicht leicht — da kann man 500 Seiten tolle Informationen liefern und in „Rezensionen“ wird dann der (angebliche) Komma-Fehler auf S. 157 wortreich beanstandet… Gerade im Home-Office stehen aber selten ein Korrektor oder Lektor zur Verfügung, worunter gerade kürzere Texte leiden.

Die Textanalyse gibt zumindest Anregungen.

Die Textanalyse gibt zumindest Anregungen.

Eine kleine Hilfe zur Selbstkontrolle kann die Online-Textanalyse der Wortliga bieten. Dabei geht es weniger um profane Rechtschreibung, sondern anspruchsvoller um Stilfragen. Der Text wird in ein Formular geschrieben/kopiert und automatisch analysiert. Dies kann zwar einen geübten Autoren nicht ersetzen, aber interessante Anhaltspunkte liefern.

Automatische Textanalyse weiterlesen

Social lohnt sich! (Teil 1 — Grundsätzliche Überlegungen)

Obwohl eine Homepage dem Wesen nach öffentlich ist, wird manche hintenrum wieder dicht gemacht. Selbst auf Unternehmensseiten sind Pressemitteilungen — deren Inhalt ja letztlich für die Öffentlichkeit bestimmt ist — nur nach umständlicher Legitimation und per Paßwort zugänglich. Auch vor der Kommentar-Funktion hat mancher Angst, könnte sich dort jemand negativ äußern. Dazu gehört natürlich auch die Besorgnis, mühsam auf die Website gelockte Leser durch Links auf weiterführende Informationen zu verlieren. Stattdessen wird man auf ermüdende Klickstrecken gelotst, von denen man nicht selten den Eindruck „einmal und nie wieder“ in Erinnerung behält.

Die Praxis zeigt, daß bei „offener“ Kommunikation meist die Chancen überwiegen. Ganz ohne „geheime“ SEO-Tricks kann eine Website und damit das Unternehmen an Popularität gewinnen. Social lohnt sich — doch welche Möglichkeiten sollte man in Erwägung ziehen?

Social lohnt sich! (Teil 1 — Grundsätzliche Überlegungen) weiterlesen