Lightroom: fremdes Preset installieren.

Hauptsächlich zum eigenen Gebrauch entwickele ich für meine Arbeit mit Lightroom eine Menge Presets (Vorgaben). Nicht alle, aber einige könnten für Dritte interessant sein, wie beispielsweise die recht aufwendig ausgetüftelten Einstellungen für das Plugin Mogrify.

Technisch gesehen ist ein Preset eine einfache Text-Datei, die Lightroom in bestimmten Verzeichnissen ablegt und beim Start einliest. Mit einem Klick auf das Preset werden dann im Programm die hinterlegten Einstellungen vorgenommen, in die man aber jederzeit eingreifen kann. — Doch wie bekommt man fremde Presets nahtlos in das eigene System?

Lightroom: fremdes Preset installieren. weiterlesen

Praxistest: Fujifilm Instax SP-2 druckt sofort.

Seit der Computer am Arbeitsplatz Einzug gehalten hat, ist vom „papierlosen Büro“ die Rede — doch meist ist das Gegenteil ist der Fall. Und obwohl Smartfons und Digitalkameras Schnappschüsse direkt in die sozialen Netzwerke hochladen können, gibt es auch bei Bildern den Wunsch nach Papier.

Fuji Instax SP-2 druckt sofort.

Fuji Instax SP-2 druckt sofort.

Das führt zu einer Renaissance des Sofortbildes, das wir sonst oft nur noch als Look kennen. Nach dem weitgehend erfolglosen Zink (zero ink) von Polaroid liefert der alte Rivale Fujifilm vom Instax-Smartfon-Sofortbild-Drucker nun die Weiterentwicklung SP-2 aus.

Praxistest: Fujifilm Instax SP-2 druckt sofort. weiterlesen

Sofortbilder mit Lightroom

Mit Digitalkameras, Bildbearbeitungssoftware und Druckern ist das Fotolabor komplett auf den Schreibtisch gewandert. Da ich meine Korrespondenz seit Jahren per Schwarzweiß-Laserdrucker erledige, widme ich der Druckfunktion von Lightroom lange Zeit wenig Beachtung. Als Schnäppchen schaffe ich mir allerdings vor einiger Zeit einen Canon Selphy an (ca. 100 €): Es ist ein handlicher Drucker, der im Thermosublimationsprinzip 10 x 15 cm große farbige „Postkarten“ druckt (mit zusätzlichem Akku ggf. auch mobil).

Das Bilderset für den Kindergarten und so...

Das Bilderset für den Kindergarten und so…

Da er einerseits nicht eintrocknen kann, andererseits eine hervorragende Druckqualität liefert, nutze ich ihn gern für Kleinigkeiten, wie zum Beispiel Paßfotos. Das weckt das Interesse an mehr Optionen…

Sofortbilder mit Lightroom weiterlesen

Bludit — Content-Management ohne SQL-Datenbank (Teil 3|5)

Meine erste Website bastele ich Anfang der 90er mit irgendwelchen Tools halb im Blindflug zusammen und lade sie bei „Compuserve Ourworld“ hoch. Dort bleibt sie, bis Compuserve sie abstellt. Inzwischen setze ich eine Website „nebenbei“ auch für kleine Projekte auf.

Content-Management-System ohne Datenbank heißt flat file.

Content-Management-System ohne Datenbank heißt „flat file“.

Obwohl ich einige Webseiten mit WordPress betreibe und sogar mehrere Einsteigerbücher zu Joomla und Drupal geschrieben habe, wirkt ein solches CMS wie mit Kanonen auf Spatzen usw. zu schießen. Die einfachere Alternative heißt Flat File CMS. Das heißt, keine statische Website, aber Verwaltung ohne Programmierung und ohne (SQL-) Datenbank. — Im ersten Teil stelle ich kurz das Konzept vor, im zweiten HTMLy und jetzt geht es exemplarisch Bludit.

Bludit — Content-Management ohne SQL-Datenbank (Teil 3|5) weiterlesen

HTMLy — Content-Management ohne SQL-Datenbank (Teil 2|5)

Meine erste Website bastele ich Anfang der 90er mit irgendwelchen Tools halb im Blindflug zusammen und lade sie bei „Compuserve Ourworld“ hoch. Dort bleibt sie, bis Compuserve sie abstellt. Inzwischen setze ich eine Website „nebenbei“ auch für kleine Projekte auf.

Content-Management-System ohne Datenbank heißt flat file.

Content-Management-System ohne Datenbank heißt „flat file“.

Obwohl ich einige Webseiten mit WordPress betreibe und sogar mehrere Einsteigerbücher zu Joomla und Drupal geschrieben habe, wirkt ein solches CMS wie mit Kanonen auf Spatzen usw. zu schießen. Die einfachere Alternative heißt Flat File CMS. Das heißt, keine statische Website, aber Verwaltung ohne Programmierung und ohne (SQL-) Datenbank. — Im ersten Teil stelle ich kurz das Konzept vor, jetzt geht es exemplarisch um das CMS HTMLy.

HTMLy — Content-Management ohne SQL-Datenbank (Teil 2|5) weiterlesen

Content-Management ohne SQL-Datenbank (Teil 1|5)

Meine erste Website bastele ich Anfang der 90er mit irgendwelchen Tools halb im Blindflug zusammen und lade sie bei „Compuserve Ourworld“ hoch. Dort bleibt sie bis Compuserve sie abstellt. Inzwischen setze ich eine Website „nebenbei“ auch für kleine Projekte auf.

Content-Management-System ohne Datenbank heißt flat file.

Content-Management-System ohne Datenbank heißt „flat file“.

Obwohl ich mehrere Webseiten mit WordPress betreibe und sogar Einsteigerbücher zu Joomla und Drupal geschrieben habe, wirkt ein solches CMS wie mit Kanonen auf Spatzen zu schießen. Dann greife ich meist zum Editor und tippe HTML und CSS komplett von Hand ein. Eigentlich kein Problem, doch relativ zeitaufwendig und vor allem schlecht dazu geeignet dies für Dritte zu tun. Egal wie klein später eine Änderung sein soll, man kann einem Laien einfach nicht zumuten Änderungen direkt im Quelltext zu machen, seien sie auch noch so klein. Die einfachere Alternative heißt Flat File CMS. Das heißt, weg von der statischen Website, aber Verwaltung ohne Programmierung und ohne (SQL-) Datenbank. — Im ersten Teil geht es um die grundsätzliche Konzeption.

Content-Management ohne SQL-Datenbank (Teil 1|5) weiterlesen

eBook: ePUB lesen & drucken

Manchmal siehst du den Wald vor lauter Bäumen nicht… Obwohl ich meine eBooks zur Zeit ausschließlich für Amazon Kindle produziere — also MOBI bzw. AZW — verwende ich Entwicklungstools für EPUB — weil es direkt für MOBI m. E. nix vernünftiges gibt…

Calibri hat versteckte Eigenschaften...

Calibri hat „versteckte“ Eigenschaften…

Wie sehr viele Autoren schreibe ich mit Sigil, weil ich dort im Quellcode-Modus direkt ins XHTML eingreifen kann. Im Alltag fehlen mir allerdings zwei einfache Tools: a) das so entwickelte Manuskript als Korrekturfahne ausdrucken und b) mal kurz ein ePUB-Buch hineinsehen bzw. das Layout checken.

eBook: ePUB lesen & drucken weiterlesen