Biometrisches Paßfoto selbst erstellen. [Workshop]

Man glaubt es kaum, anders als landläufig angenommen, gibt es keine Pflicht einen (Personal-) Ausweis mitzuführen. Es gibt lediglich eine Pflicht einen Personalausweis zu besitzen… So muß man alle Jahre zum Amt dackeln — das sich jetzt euphemistisch „Bürgerbüro“ nennt — und dort einen neuen beantragen, macht rund 30 Euro!

Biomtrisches Paßfoto selbst anfertigen.

Biomtrisches Paßfoto selbst anfertigen.

Prinzipiell kommen dazu noch die Kosten für ein biometrisches Paßbild sowie der Aufwand überhaupt erstmal zum Fotografen zu gehen. Dank ausgereifter Digitaltechnik kann man dies inzwischen in guter Qualität „nebenbei“ selbst erledigen.

Biometrisches Paßfoto selbst erstellen. [Workshop] weiterlesen

Der Alchemist im Fotolabor

Ich hab‘ da mal etwas ausprobiert… Nachdem ich für meine „Feuer & Flamme„-Fotos schon ein bißchen was aufgebaut hatte, habe ich mir gedacht, daß man dies noch für ein anderes Motiv nutzen könnte. Vor ein paar Monaten habe ich ja schon einmal Wasser eingefroren, ganz ohne Kühltruhe.

Der Alchemist

Der Alchemist.

Damals mache ich die Bilder draußen auf der Terrasse und warte extra auf Dunkelheit. Inzwischen bin ich schlauer (und etwas bequemer) geworden. Dank Blitztechnik brauche ich nicht auf „natürliche Dunkelheit“ zu warten, es ist auch nicht notwendig, einen Raum vollkommen abzudunkeln (es sollte nur nicht die pralle Sonne hineinscheinen) und das Wasser erzeugt keine unkontrollierbaren Flutwellen. Man kann also recht komfortabel in einem Studio arbeiten…

Der Alchemist im Fotolabor weiterlesen

Welches Blitzgerät soll ich kaufen — ist teuer gut und alt schlecht? [Video-Tutorial]

Nicht selten fragen mich Freunde oder Kollegen um Rat, wenn es um technische Dinge geht, zum Beispiel: Welches Blitzgerät soll ich mir kaufen? Das kann ich dir leider auch nicht sagen, es kommt darauf an, was du machen möchtest… Aber ich kann dir die generellen Merkmale erklären, damit du es selbst herausfinden kannst.

Welches Blitzgerät kann was?

Welches Blitzgerät kann was?

Mit „dem Blitz“ ist bei Hobbyisten in der Regel ein Aufsteckblitzgerät in Abgrenzung zum Studioblitz „auf der Stange“ gemeint (die Dank Akku zum Teil aber auch portabel sind). Ist das Systemblitzgerät vom Kamerahersteller automatisch die beste Wahl oder tut es auch ein altes Gerät aus Analogzeiten? Warum ist Yongnuo so populär?

Ich stelle dir die Blitzgeräte als „historischen Abriß“ vor — hört sich erstmal trocken an, zeichnet aber die technische Entwicklung nach, wie du sie auch heute noch in unterschiedlichen Kategorien, Anwendungsbereichen und Preisklassen antreffen kannst:

  • das einfache Blitzgerät mit Blendenrechner (am Beispiel Batacon 160)
  • der unabhängige Computerblitz (am Beispiel Metz 32 Z-1)
  • der komfortable Systemblitz (am Beispiel Canon Speedlite)
  • der entfesselte Blitz (am Beispiel Yongnuo 560 III)

Welches Blitzgerät soll ich kaufen — ist teuer gut und alt schlecht? [Video-Tutorial] weiterlesen

Wird Google Chromecast maßlos überschätzt? Alternativen.

Gerade wird es überall bejubelt: Google Chromecast ist nun auch in Deutschland erhältlich, zum Beispiel für schlappe 35 Euro bei Amazon. Doch was verbirgt sich dahinter, wenn es laut diverser Berichte den Fernseher im Wohnzimmern erobern will?

Chromecast: Wirklich alles, was mich online begeistert? (Quelle: Google)

Chromecast: Wirklich alles, was mich online begeistert?
(Quelle: Google)

Meiner Meinung nach führen die oft bemühten BuzzwordsWohnzimmer“ und „Fernseher“ auf eine falsche Fährte.Es handelt sich weder um ein Fernsehmodul mit dem man einem „dummen“ Fernsehgerät wie mit einer Set-top-Box irgendwelche neuen Funktionen beibringen kann, noch um einen direkten Videokanal für exklusive Sender. Der so sehr gelobte Chromecast-Stick ist erstmal nichts weiter als ein WLAN-zu-HDMI-Adapter.

Wird Google Chromecast maßlos überschätzt? Alternativen. weiterlesen

Mit Scribd, Youtube & Co. die Reichweite für E-Books erhöhen.

Im Beitrag „Ansichtssache“ nehme ich die Lizenzbedingungen einer kostenlosen Auflistung von Pressediensten zum Anlaß, mir über meinen ebenfalls kostenlosen Leitfaden „E-Book Makrofotografie “ Gedanken zu machen. Während der eine Autor den Vertrieb explizit auf seine eigene Website beschränkt, möchte ich genau das Gegenteil ausprobieren: Kann ich damit die Reichweite erhöhen?

Makrofotografie bei Scribd.

Mein E-Buch kostenlos bei Scribd.

Als bekannte Plattform probiere ich Scribd, Slideshare sowie ein fachspezifisches Forum aus.

Mit Scribd, Youtube & Co. die Reichweite für E-Books erhöhen. weiterlesen

Social lohnt sich! (Teil 1 — Grundsätzliche Überlegungen)

Obwohl eine Homepage dem Wesen nach öffentlich ist, wird manche hintenrum wieder dicht gemacht. Selbst auf Unternehmensseiten sind Pressemitteilungen — deren Inhalt ja letztlich für die Öffentlichkeit bestimmt ist — nur nach umständlicher Legitimation und per Paßwort zugänglich. Auch vor der Kommentar-Funktion hat mancher Angst, könnte sich dort jemand negativ äußern. Dazu gehört natürlich auch die Besorgnis, mühsam auf die Website gelockte Leser durch Links auf weiterführende Informationen zu verlieren. Stattdessen wird man auf ermüdende Klickstrecken gelotst, von denen man nicht selten den Eindruck „einmal und nie wieder“ in Erinnerung behält.

Die Praxis zeigt, daß bei „offener“ Kommunikation meist die Chancen überwiegen. Ganz ohne „geheime“ SEO-Tricks kann eine Website und damit das Unternehmen an Popularität gewinnen. Social lohnt sich — doch welche Möglichkeiten sollte man in Erwägung ziehen?

Social lohnt sich! (Teil 1 — Grundsätzliche Überlegungen) weiterlesen